Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X

StattTour. Auf und in neuen Rollen unterwegs in Hamburg!


Im Rahmen des Projekts „StattTour“ sind Rollstuhlfahrer Stadtführer und zeigen Interessierten die Stadt aus ihrer Perspektive.

Inklusion durch Arbeit

Noch immer ist es für Menschen mit körperlicher Behinderung wie Rollstuhlfahrer schwieriger als für andere Menschen, einen Arbeitsplatz zu erhalten. Arbeit ist einer der primären sinnstiftenden Aspekte unserer Gesellschaft. Besitzt man keine Arbeit, fühlt man sich häufig nicht in die moderne Arbeitsgesellschaft integriert.

Projekt StattTour

Im Rahmen des Projekts „StattTour“ sind Rollstuhlfahrer Stadtführer und zeigen Interessierten die Stadt aus ihrer Perspektive. Eine erste Tour könnte sein: „Inklusion in Hamburg“: Welche Unternehmen haben Menschen mit Behinderung als Angestellte, welche Cafés sind barrierefrei? Möglich wären auch: „Die sportive Tour“, „Die barrierefreie Clubtour“, „Die Altona-Tour“ u.v.m.

Erleben Auf Augenhöhe

Bei dieser Stadttour nimmt jeder Teilnehmer die Behinderung des Stadtführers an und erlebt die Hansestadt selbst im Rollstuhl.  So sind ein gemeinsames Erkunden und ein gemeinsames Erleben auf Augenhöhe möglich.

Zielsetzung

Wir möchten für Menschen mit Behinderungen Arbeitsplätze schaffen, um ihnen eine sinnstiftende Tätigkeit zu geben und sie somit noch besser in die Gesellschaft zu integrieren. Die Tourteilnehmer sollen für das Thema Inklusion sensibilisiert werden. Denn anstatt Inklusion lediglich zu besprechen, wollen wir sie be – und erleben.

Kontakt: statt.tour@gmail.com


<!--
-->